MONIKA BIEBER

 
 

Strömungen sind das Thema von Monika Bieber. In ihrer Kunst hält sie bestimmte Momente der Bewegung und Richtung, Geschwindigkeit und Farbigkeit sowie der hervorgerufenen Stimmungen fest. In klein- und großformatig geschnitzten Reliefs bewahrt sie einen Augenblick - des Rheins, der Spree und weiterer Gewässer. In ihrem Langzeit-Kunstprojekt „Mit Blick auf den Rhein bei Bonn - Tag für Tag“ und dessen „erweiterter Fassung“ an anderen Standorten fertigt die Künstlerin, auf Basis ihrer Beobachtungen, Arbeitsfotos (Analogfotografie), Skizzen und Dokumentationen, diese Strömungsreliefs. Mit fein strukturierten Lasuren hebt sie die vielschichtige Farbigkeit, z. B. eines Wasserkörpers, hervor.

VITA

* 1960 in Sindelfingen, Baden-Württemberg

STUDIUM UND AUSBILDUNG

1998 - 2000 Hochschule der Künste Berlin (HdK), Weiterbildendes Studium am Institut für Kunst im Kontext
1989 - 1993 Freie Kunstschule Stuttgart (FKS), Studium Fachrichtung Malerei
1986 - 1988 Johannes-Gutenberg-Schule Stuttgart, Weiterbildung zum staatlich geprüften Layouter
1980 - 1983 Ausbildung / Gesellenbrief zum Schriftsetzer, Stuttgart

STIPENDIEN

2006 - 2011 Atelier im Atelierhaus des Bonner Kunstvereins, Förderstipendium der Bundesstadt Bonn
2010 Stiftung Künstlerdorf Schöppingen, Aufenthalts- und Projektstipendien (Bildende Kunst / Intervention)

EINZELAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2010 Keimzelle Kunst, Ostbevern
2009 Haus an der Redoute, Bonn-Bad Godesberg
2008 Kurfürstliches Gärtnerhaus, Bonn
2005 Atelierhaus Aachen, Aachen
2004 Büro der Bürgermeisterin, Verwaltungsgebäude Katschhof, Aachen
1996 Gleichstellungsstelle der Landeshauptstadt Stuttgart, Tagblatt-Turm, Stuttgart
1994 Ateliergemeinschaft und Produzentengalerie Klimaraum, Stuttgart-Bad Cannstatt

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2012 Künstlerforum Bonn, Bonn
2010 Jahresgaben 2010, Bonner Kunstverein, Bonn
2004 Museum Burg Frankenberg, Aachen
2002 Ludwig Forum für Internationale Kunst, Aachen
2001 Künstlerbahnhof Westend, Berlin
2000 University of Toronto, Institute for Womenʼs Studies and Gender Studies (IWSGS) / Kanada
2000 Das Verborgene Museum, Berlin
1999 Museum für Post und Kommunikation, Berlin
1991 Landespavillon Baden-Württemberg, Stuttgart